Seiten

7. September 2014

Fotografin: Orly Zailer

Zwischen gestern und heute: Die Zeitreisen der israelischen Fotografin Orly Zailer

Wer bin ich? Woher komme ich? Wer waren meine Vorfahren? Wie haben sie gelebt, was gedacht, gefühlt und wie viel von ihnen steckt in mir? Und was passiert, wenn wir in die Rolle unserer Vorfahren schlüpfen? Die israelische Fotografin Orly Zailer setzt sich in ihrem Fotoexperiment auf originelle Weise mit Identitätsfragen auseinander. Für ihre Zeitreisen durch die Generationen stellt sie jahrzehntealte Familienfotos mit den Kindern, Enkeln und Urenkeln der Menschen auf den Originalbildern nach. Das Initial für dieses fotografische Experiment : eine Momentaufnahme ihrer vor Glück strahlenden Eltern aus den 70er Jahren. 40 Jahre später schlüpft sie in die Rolle ihrer Mutter und fotografiert sich und ihren Lebensgefährten in eben diesem Setting. "The Time Elapsed Between Two Frames", die Zeit, die zwischen zwei Bildern vergeht, heißt Zailers Projekt, mit dem sie den Zauber eines Augenblicks von damals ins Heute zurückholt und ihre Protagonisten mit ihrer Familiengeschichte und dem Schicksal ihrer Vorfahren konfrontiert. (Quelle: arte.tv)