Seiten

30. Juli 2013

Fotograf: Erich Lessing

KulturWerk: Erich Lessing - Der Jahrhundert-Fotograf

Er porträtierte praktisch alle internationalen Spitzenpolitiker und Künstler und hält einen ikonographischen Moment der österreichischen Geschichte mit der Kamera fest: die Unterzeichnung des Staatsvertrages am 15. Mai 1955 im Schloss Belvedere.
Seine Fotos haben Geschichte festgehalten und Geschichte geschrieben! Aus Anlass seines 90sten Geburtstags ist der österreichische Fotograf Erich Lessing zu Gast bei Barbara Rett und erzählt über sein intensives Leben und die Bedeutung des „entscheidenden Moments“.
Das zerstörte Nachkriegseuropa hat er dokumentiert wie kein anderer - das zerbombte Berlin und Wien, die unvorstellbare Armut in den Ländern des Ostens, den kurzen tragischen Kampf des ungarischen Volkes um Freiheit. Aber auch das kleine Glück inmitten des großen Chaos’ und den Wiederaufbau.
„Österreich ist frei!“ - Erich Lessing erzählt im KulturWerk, wie es zu diesem legendären Foto bei der Unterzeichnung des Staatsvertrages gekommen ist, warum er mit 90 Jahren überlegt, aus der berühmten Fotoagentur Magnum auszutreten und ob ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte sagt. (Quelle: tv.orf.at)