Seiten

7. April 2013

Fotograf: Steve Schapiro

Ikonische Momente. 

Robert Kennedy sei der eindrucksvollste Politiker gewesen, dem er je begegnete. Und Johnny Depp sei unglaublich fotogen.
Steve Schapiro muss es wissen, denn er hat sie alle fotografiert: Seine ausdrucksstarken Porträts von Muhammad Ali, Barbra Streisand, Andy Warhol oder David Bowie sind heuteIkonen der Fotogeschichte. Seit mehr als 50 Jahren ist Steve Schapiro ein sensibler Beobachter des Zeitgeschehens und ist noch immer fast täglich mit der Kamera unterwegs.
Seine Karriere begann Schapiro, 1934 in Brooklyn geboren, als Fotojournalist. Für renommierte Magazine wie „Life“ oder „Time“ dokumentierte er die politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen der 1960er- und 1970er-Jahre, den Wahlkampf Bobby Kennedys genauso wie das Attentat auf Martin Luther King.
In den Siebzigern wurde Hollywood auf Steve Schapiro aufmerksam. Als Fotograf am Set war er bei mehr als 200 Hollywood-Filmen dabei. Zu „Taxi Driver“ mit Robert de Niro und „Der Pate“ mit Marlon Brando erschienen großartige Bildbände seiner Aufnahmen.

Vom 24. März bis 5. Mai zeigt die Kunsthalle Rostock über 100 der wichtigsten Fotografien von Steve Schapiro. Metropolis trifft den legendären Fotografen in Rostock. (Quelle: www.arte.tv)