Seiten

12. Dezember 2012

Fotograf: Kai Wiedenhöfer

Borderlands-Grenzgänge 

Mit der Kamera zwischen den Fronten: Die Arbeit des mit zwei World Press Awards ausgezeichneten Fotografen Kai Wiedenhöfer spielt sich in Extremen ab, Steine und Gummigeschosse inklusive.
Egal ob sich um Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten an der Mauer im Westjordanland handelt oder um betrunkenen Teenager, die auf den Straßen von Belfast nach der Kamera greifen: die Arbeit des 46-Jährigen ist gefährlich. (Quelle: www.3sat.de)