Seiten

26. Januar 2012

Fotograf: Nicolas Faure

Der Porträtfilm zeigt den Genfer Fotografen Nicolas Faure unterwegs in der Autobahnlandschaft Schweiz. Seine Bilder zeigen Bauwerke wie Skulpturen in der Landschaft. Mitte der 1980er-Jahre begann der Genfer Fotograf Nicolas Faure, die Landschaft der Schweiz zu fotografieren. Seine Bilder zeigen die reale Schweiz, ohne auszublenden, was andere aus dem Bild rücken: Abfallverbrennungsanlagen, Baggerseen, Tunnelportale, neonbeleuchtete Tankstellen.


Die Schweiz, die er zeigt, ist eine einzige gigantische Agglomeration, in der urbane und ländliche Elemente aufeinanderprallen. «Ich habe die Schweiz, in der ich aufgewachsen bin, oft in Frage gestellt», sagt Nicolas Faure. «Normalerweise nimmt man die Landschaft von der Autobahn aus bloss wahr und betrachtet sie nicht.» Nur wer genau hinschaut, kann erkennen, was ist - und neue Schönheiten entdecken.