Seiten

29. Januar 2012

Fotograf: Balthasar Burkhard

Balthasar Burkhards grossformatige Bilder entstanden an extremen Orten der Welt, in der Wüste Namibias, am Amazonas oder über Megastädten wie Mexiko-Stadt oder Chicago.


Balthasar Burkhard fotografierte an den extremsten Orten der Welt, am Rio Negro im Amazonasgebiet, in der Wüste Namibias. Er flog über Megastädte wie Mexiko-Stadt, Chicago, Los Angeles oder Tokio. Dabei arbeitete Burkhard nicht flüchtig und schnell, sondern mit der Bedächtigkeit des klassischen Studiofotografen. Seine grossformatigen, schwarz-weissen Bilder dieser Orte wirken - in ihrer technischen Perfektion, der grossen Tiefenschärfe, den sehr genau gewählten Lichtverhältnissen - wie Sachfotografien der Erde. Balthasar Burkhard starb am 16. April 2010 im Alter von 65 Jahren.